Bestimmt hast Du häufig von mentaler Stärke im Fußball gehört. Aber was genau steckt hinter diesem Begriff? Mentale Stärke hilft Dir als Fußballer in jedem Zweikampf und bei jeder Ballannahme. Wenn Du Dir Deiner nächsten Handlungsschritte bewusst bist, kannst Du optimal reagieren und in jeder Situation einen kühlen Kopf zu bewahren. Das Gute daran: Mentale Stärke kannst Du mit geeignetem Mentaltraining trainieren. Werde fit im Kopf – mit Mentaltraining im Fussball. Wir zeigen Dir wie Du  Deine Leistung langfristig steigerst in dem Du an Deiner mentalen Stärke arbeitest.

Dass mentale Stärke bzw. Schwäche ein leistungslimitierender Faktor für einen Fußballer sein kann, ist hinreichend bekannt. Andrea Pirlo, einer der besten Spieler der Fussballgeschichte hat einmal folgendes gesagt:

“Fußball spielt man mit dem Kopf. Deine Füße sind nur ein Werkzeug. Ich denke, also spiele ich.“

Seine Worte machen deutlich, wie wichtig der Kopf, also Mentale Stärke im Fussball ist.

Trotz des wachsenden Bewusstsein für das Thema Mentaltraining im Profibereich, findet das Thema bei den Amateuren bislang nur wenig statt. Dabei benötigst Du kaum Ressourcen und kannst sogar jetzt in der Corona-Pause ganz einfach von zu Hause mit dem Training beginnen. Wir vermitteln Dir das nötige Wissen um gezielt an Deiner individuellen mentalen Stärke arbeiten zu können. Hebe Dich als Fußballer mit nur wenigen Schritten auf das nächste Level.

In diesem Beitrag erhältst Du einen Einblick in das spannende Thema und findest das wichtigste zum Mentaltraining im Fussball.

 

Grundlagen zum Mentaltraining im Fussball

Vereinfacht kannst Du Dir unter Mentaltraining, ein Trainingsprogramm für Deine Psyche vorstellen. Dieses soll Dir unter anderem dabei helfen, mental der Schnelligkeit und Komplexität des Spiels gerecht zu werden. Damit behältst Du in jeder Spielsituation die Kontrolle und bist in der Lage schnelle und gute Entscheidungen zu treffen. Außerdem wird Dir Mentaltraining dabei helfen,  besser mit Stresssituationen und Ängsten vor einem Spiel umzugehen.

Um die gewünschten Ziele zu erreichen, gibt es verschiedene kognitive Trainingsstrategien wie zum Beispiel die Visualisierung, Selbstgespräche, Entspannungsmaßnahmen oder die bewusste Zielsetzung.

In diesem Beitrag konzentrieren wir uns auf das Prinzip der Visualisierung. Diese kognitive Trainingsstrategie kannst Du ganz einfach selbst zu Hause umsetzen oder als Trainer Deiner Mannschaft mit an die Hand geben.

 

Visualisierung von Bewegungsabläufen im Fussball 

Unter der Visualisierung versteht man das geistige Durchdenken einer Handlung im Kopf. Dabei stellst Du Dir eine Bewegung oder einen Handlungsablauf möglichst präzise vor. Dieses Prinzip kennst Du vielleicht schon aus anderen Sportarten. Beim Slalom fährt der Skifahrer beispielsweise mehrfach die Strecke im Kopf ab bevor er an den Start geht. Dadurch kann er seine Bewegungsabläufe während des Rennens optimieren.

Das wiederholte kognitive Simulieren spezifischer Bewegungen oder Handlungen lässt Dich diese später in einer möglichen Wettkampfsituation schnell und optimal ausführen. So kannst Du gezielt bestimmte Bewegungsabläufe verbessern und Dir die idealen Verhaltensweisen für spezifische Situationen auf dem Feld antrainieren. Mit diesen Voraussetzungen triffst Du immer schnell die optimale Entscheidung. Keine Situation im Spiel kann Dich mehr überraschen.

Markus Hornig, seit 2011 Mentalcoach der deutschen Frauenfußballnationalmannschaft, beschreibt diese wichtige Kompetenz im Fußball folgendermaßen:

„Ganz wichtig: gedanklich im Hier und Jetzt bleiben. Nicht an die Zukunft denken und auch nicht an bereits vergangene Situationen. Das raubt einfach Konzentration, die in dem Moment dringend gebraucht wird. Gedanklich soll man immer eins mit der Handlung sein. Die meisten Sportler versagen, weil sie im Wettkampf nicht an die Handlung, sondern an die Konsequenzen denken.“

Eventuell ertappst auch Du dich ab und zu im Spiel bei diesen Gedanken. Die kognitive Strategie der Visualisierung kann Dir dabei helfen diesen Fehler zu vermeiden. Für entsprechende Übungen sind keine besonderen Geräte oder Materialien notwendig.

 

Visualisierung – Werde fit im Kopf

Um die Übungsform der Visualisierung zu trainieren, empfiehlt es sich zunächst eine entspannte Atmosphäre zu schaffen. Ausserdem ist eine klare und detaillierte Vorstellung der Bewegung notwendig. Hast du diese Bedingungen geschaffen, kannst Du die spezifische Bewegung gezielt wiederholt im Kopf simulieren, um deinen Bewegungsablauf effektiv zu verbessern. Nimm Dir zwischen den Wiederholungen immer eine kurze Pause, um Dich anschließend wieder intensiv auf die Vorstellung der Bewegung konzentrieren zu können.

Stelle Dir vor, wie die Hereingabe Deines Mitspielers in den Strafraum kommt. Stelle Dir vor, wie Du den Ball nicht mehr aus den Augen lässt, abspringst, Dich gegen den Abwehrspieler im Kopfballduell behauptest und den Ball mit Wucht aufs Tor bringst.

Mentaltraining Fussball fit im Kopf Flanke Visualisierung

Der Erfolg kommt dabei nur mit dem fortlaufenden Wiederholen des Trainings. Wenn Du Situationen wieder und wieder durchgehst, manifestierst Du entsprechende Abläufe und wirst fortlaufend besser., Stelle Dir Spielsituationen so real wie nur möglich vor, denn umso mehr Details Du dem Bild vor Deinem inneren Auge hinzufügen kannst, desto tiefer bist Du in der Materie drin. Welches Trikot trägst Du? Wie fühlt es sich der Kopfball an, wie riecht der Rasen und und und.

 

Anwendungsbereiche des Mentaltraining im Fussball 

Die geistige Vorstellung ist im Profifußball eine häufig genutzte Strategie, um seine Leistung im Training und auch im Spiel zu verbessern. Wir zeigen Dir hier in welchen Trainingsbereichen auch Du ganz gezielt von der Visualisierung profitieren kannst.

Erfolgreiches Techniktraining

Deine Vorstellungskraft kannst Du sehr effektiv nutzen um Techniken im Fußball zu erlernen oder auch bereits bestehende Fähigkeiten zu verbessern. Mit Hilfe der Visualisierung wird es Dir deutlich leichter fallen beispielsweise eine neue Finte einzuüben. Außerdem weist der DFB anhand wissenschaftlicher Studien auf das große Potential dieser kognitiven Strategie im Bezug auf die Optimierung fussballspezifischer Fähigkeiten, wie Dribbeln, Passen oder Schießen hin. Eine sehr gute Hilfestellung für die detaillierte Bewegungsvorstellung beim Torschuss findest Du hier.

Die Effektivität einer mentalen Übungsform kannst Du weiter steigern, indem Du die vorgestellte Bewegung im Anschluss direkt mit Ball ausführst. Die Kombination Deiner Vorstellungskraft mit der Ausführung der Bewegung in der Realität, kann Dir dabei helfen fussballspezifische Techniken zu perfektionieren und Dich zu einem besseren Fussballer machen!

Erfolgreiches Taktiktraining

Auch im Bereich Taktik kann Dir die Visualisierung helfen auf dem Platz in engen Spielsituationen die richtige Entscheidung zu treffen. Werde Dir hierfür zunächst bewusst welche Aufgaben Du auf Deiner Position im Spiel hast. Stelle Dir zum Beispiel folgende Fragen:

  • Wie kannst Du Deine Mitspieler defensiv und offensiv unterstützen?
  • Wie musst Du dich beim Gegenpressing verhalten?
  • Wie bist Du am besten für Deine Mitspieler anspielbar?

Aber auch Dein individuelles Zweikampfverhalten kannst du effektiv verbessern, indem Du Dir überlegst wie Du Deinen Gegner in verschiedenen Situationen im Idealfall verteidigst.

Beantworte Dir diese taktischen Fragen und gehe die spezifischen Spielsituationen jeweils vor Deinem geistigen Auge durch. Du wirst merken, dass du später in der Praxis auf dem Feld viel selbstbewusster und gezielter in den jeweiligen Spielsituationen agieren wirst.

Falls Du Dich als Trainer für die Grundlagen von Taktik und die Entwicklung Deiner Spielidee interessierst, findest Du hier den passenden Beitrag dazu.

Mentaltraining im Kinderfussball 

Nachdem Du nun das große Potential des Mentaltrainings im Fussball kennengelernt hast, stellt sich die Frage ab welchem Alter dieses eingesetzt werden kann. Grundsätzlich kann ein mentales Training bereits ab der F- Jugend durchgeführt werden. Wichtig dabei ist, dass den Kindern dabei auch Spass vermittelt wird und das Training altersgerecht gestaltet ist. Die in diesem Alter ausgeprägte Fantasie und Vorstellungskraft kann so spielerisch gut fokussiert werden. Spätestens ab der D-Jugend ist ein ausgewogenes und gezieltes Mentaltraining angebracht. Mentaltraining ist sowohl im Profi- wie auch Amateurbereich effektiv einsetzbar.

Mentaltraining Fit im Kopf Fussball

 

Starte Dein Mentaltraining

Du willst den Vorteil des Mentaltrainings gezielt für Dich nutzen und Deine Fähigkeiten als Fußballer erweitern? Neben der Visualisierung gibt es noch viele weitere Möglichkeiten Dich durch Mentaltraining zu einem besseren Fußballer zu machen. Wir stellen Dir alle weiteren wichtigen Informationen und konkrete Übungsformen zur Verfügung. Mit Hilfe unseres fussballspezifischen Mentaltrainings schaffst Du es ganz einfach an Deiner mentalen Stärke zu arbeiten. Werde fit im Kopf – mit Mentaltraining im Fussball. Mache Deine mentale Stärke zu einer echten Geheimwaffe und erarbeite Dir jetzt in der Corona-Pause einen Vorteil für die nächste Saison!

Melde Dich hier für unser kostenloses Mentaltraining an.

Quellen:

dfb-akademie.de/studie/kognitive-trainingsstrategien/-/id-15000081

https://www.dfb-akademie.de/studie/kognitive-trainingsstrategien/-/id-15000081

 

„Der Sportmentalcoach steht mit dem Trainer am Spielfeldrand!“