So misst TRACKTICS deine Leistung auf dem Fußballplatz


Ein Fußball-Tracker von TRACKTICS ist mehr als ein einfacher GPS-Sensor. Wir erklären dir, welche Sensoren deine Leistungsdaten aufzeichnen und wie sie funktionieren.

GPS-Sensor 🛰️

Jeder kennt GPS (Globales Positions System) und benutzt es wahrscheinlich regelmäßig auf seinem Smartphone. Warum also nicht einfach das Handy in die Trainingshose und durchstarten?
Die Antwort ist simpel. Das Smartphone ist nicht nur zu groß und zu schwer, das Smartphone-GPS misst die Position auch in zu geringen Zeitabständen. Fußball ist ein schnelles Spiel mit oft sekundenschnellen Richtungswechseln, dabei verwendet TRACKTICS eine Übertragungsrate von 5 Hz, also 5 Positionsbestimmungen pro Sekunde (Vgl. iPhone: 1 Hz). Das „schnelle“ GPS ermöglicht präzise Angaben zu Laufdistanzen, Schnelligkeit und Position. Außerdem erlaubt es, einzelne Sprints mit mehreren Richtungswechseln zu registrieren.

Beschleunigungssensor 🏃‍♂️

Der Beschleunigungssensor ist eine Ergänzung zum GPS. Das GPS erfasst Bewegungen zwischen zwei Punkten auf dem Spielfeld. Wenn gerade keine Strecke zurückgelegt wird, aber trotzdem eine Aktion stattfindet, wie z.B. ein Zweikampf, dann kommt der Beschleunigungssensor ins Spiel. Bei TRACKTICS werden die Daten des Beschleunigungssensors permanent aufgezeichnet und genutzt, um die GPS-Daten zu korrigieren und zu verbessern.

Magnetfeldsensor 🧲

Der Magnetfeldsensor misst magnetische Felder. Ähnlich wie ein Kompass erkennt der Magnetfeldsensor jederzeit, wo Norden ist und weiß somit, welcher Richtung der Tracker im dreidimensionalen Raum zugewandt ist. Übersetzt auf unseren Fußballplatz ermöglicht uns dieser Sensor zu erkennen, ob eine Bewegung horizontal (Lauf, Sprint) oder vertikal (Sprung, Sturz) verläuft und ob wir mit oder gegen die Spielrichtung laufen.

Drehratensensor ⚙️

Ein Drehratensensor ist ein System, das uns ermöglicht die Kipprichtung des Trackers zu erfassen. Diese Funktion ist wichtig für die Ergänzung aller Daten, wenn die Algorithmen die Daten auswerten und in verwendbare Diagramme und Grafiken umwandeln.

Die TRACKTICS Sensor-Fusion: where the magic happens 🔮

Nachdem deine Trackingdaten auf die TRACKTICS-Server hochgeladen wurden, geschieht die eigentliche Kunst: die Software macht aus den riesigen Mengen an Rohdaten attraktive Diagramme, Grafiken und Tabellen. Wichtig ist zu verstehen, dass die Informationen von GPS, Beschleunigungssensor, Drehratensensor und Magnetfeldsensor nicht isoliert, sondern im Zusammenspiel betrachtet werden.
Bei der Analyse deiner Trackingdaten wird eine sogenannte Sensor-Fusion durchgeführt, bei der GPS Positionen, GPS Geschwindigkeiten, Beschleunigungen, Drehraten und Magnetfelddaten kombiniert werden um die Orientierung, Geschwindigkeit und Position des Spielers präzise zu bestimmen.

Das Ganze passiert in unserer Datenanalysepipeline, weshalb es immer auch ein paar Minuten dauert, bis deine Auswertung verfügbar ist.

▶️ So macht dich TRACKTICS zum besseren Fussballer
▶️ Zum Shop

Das ist Tracktics

Hol dir Deine Leistungsdaten. Jedes Training. Jedes Spiel.