Fußballcamp / Fußballschulen in den Ferien: Mehr als nur ein Zeitvertreib

In den meisten Familien gilt Ferienzeit gleich Familienzeit. Was für die Eltern in der Regel ein willkommener Ausgleich zum normalen Alltag ist, entwickelts sich für die Kinder oftmals zu einer gefühlt unendlich langen Zeit. Denn in der Regel findet in den Schulferien kein Fußballtraining statt. Verständlicherweise, denn auch die Trainer, die viele Stunden ehrenamtlich auf dem Fußballplatz stehen, brauchen schließlich mal eine Pause. Was in den Oster- oder Herbstferien vielleicht noch ertragbar ist, wird in den sechswöchigen Sommerferien zu einer harten Probe. Die kurzen zweiwöchigen Ferien lassen sich zur Not auch mit Besuchen auf dem Bolzplatz überbrücken aber sechs Wochen…unmöglich. Doch auch in den Ferien muss man nicht gänzlich auf den Lieblingssport Fußball verzichten. Eine Lösung um die lange Fußballpause zu überstehen ist die Teilnahme an einem Fußballcamp. Immer mehr Fußballcamps sprießen in Deutschland förmlich aus der Erde.

 

Das richtige Fußballcamp finden

 

Neben kleinen Vereinen in Nachbarorten oder großen Bundesligavereinen mit gezielter Nachwuchsförderung finden sich auch zunehmend private Fußballschulen auf dem Markt. Die Auswahl ist schier riesig. Doch welche Fußballschule ist die richtige für den Nachwuchskicker? Primär ist die Wahl des Fußballcamps in den Ferien wohl eine Frage des finanziellen Rahmens. Günstig sind solche Ferienaktivitäten mitnichten. Aber die Kinder werden ja auch rund um die Uhr betreut, von morgens bis zum späten Nachmittag. Sogar ein Mittagessen steht in der Regel auf dem Plan der Junioren. Zudem entscheiden auch die Ambitionen der Nachwuchsfußballer und der Eltern darüber für welche Fußballschule man sich entscheidet. Während in kleineren Vereinen noch Fußballcamps stattfinden, bei denen vor allem die Freude am Fußball, das Miteinander kicken und das Freunde treffen im Fokus stehen. So kann ein Fußballcamp bei den Nachwuchsgruppen der Bundesligisten mit der Hoffnung auf eine Sichtung des Talents des Kindes verbunden sein.

Einen guten Überblick über Fußballschulen in Deutschland bietet das Internet. Beginnt man die Suche über eine Suchmaschine wird man mit Ergebnissen erschlagen. Die Seite fussballschulen.com bietet aus diesem Grund einen übersichtliche Auflistung von Fußballschulen im deutschen Raum.

 

Sinnvolle Feriengestaltung statt Langeweile

 

Langeweile kommt in solch einer Ferien Fußballschule sicherlich nicht auf. Die Kinder werden unablässig trainiert und gefördert, lediglich unterbrochen von Pausen zur Erholung und zum Mittagessen. In größeren Fußballschulen kommen die Kinder zudem oftmals Besuch von regionalen Profifußballern und können damit ihren Vorbildern ganz Nahe kommen. Die Vielfalt der Programmgestaltung kennt keine Grenzen.

 

Vorteile von Feriencamps

 

Der größte Vorteil liegt wohl auf der Hand. Gerade in den Sommerferien stellt sich für viele Eltern die Frage, wie man die Kinder sechs Wochen lang sinnvoll betreuen lassen kann. Fußballschulen im Sommer bieten hierfür eine wunderbare Möglichkeit. Zusammen mit Freunden und anderen fußballbegeisterten Kindern gehen die Kinder in dem meist einwöchigen Fußballcamp ihrer Leidenschaft nach. Freundschaften bilden sich. Die Kinder erhalten einen Einblick in neue oder einfach andere Trainingsmethoden und kommen in Kontakt mit neuen Trainern. Wichtige Werte wie das Fairplay und Teamverhalten werden spielerisch geschult. Nicht zuletzt werden die Kinder gefordert und sind ausgelastet und somit hoffentlich abends schön müde. Regeneration ist schließlich auch wichtig um am nächsten Tag wieder fit für die kommende Einheit zu sein.

 

Trainieren nach der Philosophie Real Madrids

 

Die Fundación Real Madrid Clinic, offizieller Veranstalter der Fußballschule der königlichen Hauptstadtkicker Spaniens, ist die Nummer Eins der Fußballschulen in Europa. In acht Europäischen Ländern kommt man mittlerweile in den Genuss nach der Trainingsphilosophie der Jugendakademie Real Madrids zu trainieren. Auch in Deutschland haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit in den Schulferien in verschiedenen Städten mit der Fußballschule Madrids zu trainieren. Das Ferien Fußballcamp umfasst insgesamt zehn Einheiten, die in sogenannten Clinics absolviert werden. Interessierte können sich zwischen dem „5-Tages-Clinic“ (Kinder zwischen 7 und 14 Jahren), dem „Torhüter-Clinic“ und dem „Curso Intensivo“ (leistungsorientierte Spieler/innen zwischen 15 und 18 Jahren) entscheiden. Im „Torhüter-Clinic“ findet ein gezieltes Torwarttraining statt. Teilnehmer/innen des „5-Tages-Clinics“ werden in extra Gruppen eingeteilt und von Torwarttrainern in den Grundtechniken des modernen Torwartspiels geschult. Trainingsschwerpunkte der Clinics sind die Verbesserung der individuellen Technik, die Schulung des taktischen Verhaltens, die Verbesserung des Torschusses sowie der kognitiven Fähigkeiten.

 

Fußballcamp

Teilnehmer des Trainingscamps von Real Madrid

 

In den Fußballcamps erfahren die Kinder die fundamentalten sozialen Werte der Königlichen. Nicht allein das fußballerische Können der Kinder steht im Blickpunkt, sondern auch die Formung der charakterlichen Eigenschaften. So wird nicht nur der beste Spieler während des Fußballcamps ausgezeichnet, sondern auch der beste Teamplayer. Spieler/innen mit vielversprechendem Talent können sich für die sogenannten Tryouts qualifizieren und sich dann mit den aus ganz Deutschland ausgewählten Kindern messen. Kinder, die sich hier besonders hervorheben, werden als Botschafter nach Madrid eingeladen. Sie erhalten dort die Möglichkeit ein Training zu absolvieren und sich in einem anschließenden Abschlussspiel im berühmten Bernabèu Stadion zu beweisen. Das große Ziel wahrscheinlich aller Teilnehmer/innen der Clinics.

 

Der Einsatz von TRACKTICS in der Fußballschule

 

TRACKTICS hat sich vor kurzem eine Kooperation mit der offiziellen Fußballschule von Real Madrid gesichert. Zukünftig werden die Stars von Morgen mit der modernsten Technologie des Fußballtrackings arbeiten und somit wie ihre Vorbilder trainieren. Die Kinder erhalten einen umfangreichen Einblick in die Möglichkeiten des Tracking-Systems und können auf einer Scorecard, die sie mit dem Ende des Camps erhalten, ihre Leistungsdaten schwarz auf weiß zu sehen. Das sorgt sicherlich für zusätzliche Motivation bei den Youngsters.

Mach’s wie die RealMadrid Fußballschule und analysiere deine Leistung mit unserem Tracker!


Quelle Bilder:

Fußballschule Fundación Real Madrid Clinic. Zugriff unter: https://frmclinics.com/presseservice

Comments 1

  1. Förderung durch Sport ist ein super wichtiges Thema für unseren Nachwuchs. Meine zwei Jungs sind auch begeisterte Fußballer und gehen jeden Sommer in das örtliche Fußballcamp. Ist der Zugang zum Fußballcamp in Madrid rein frage der finanziellen Möglichkeiten oder geschieht dies über einen Coach? Ich finde das Angebot super und würde super gerne meinen Jungs eine Chance und meiner Familie einen Urlaub in Spanien ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.